Sattelgurte
Sattelgurte

Sattelgurt

Je nach Bedarf und Sensibilität des Pferdes gibt es ganz unterschiedliche Gurte, die jedem Reiter zur Verfügung stehen. Dabei kommt es stark darauf an wie Druckempfindlich ein Pferd auf das Gurten reagiert und welche Sportart geritten wird. Je nach Reitsportart braucht man ganz unterschiedliche Gurte.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 28

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 28

Seite:
  1. 1
  2. 2

Ledergurt

Ein Ledergurt besteht hauptsächlich aus Leder. Dabei gibt es zum einen der traditionelle Ledergurt, welcher ein sehr stabiles und robustes Leder aufweist und somit sehr langlebig bleibt. Zum anderen gibt es einem sogenannten Softledergurt. Dieser Gurt ist mit weichen und sehr belastbaren Softleder überzogen. Innenliegend sind ein Schaum und ein starkes strapazierfähiges Nylonband. Diese Kombination macht diesen Gurt so einzigartig und weich, passend für jede Bewegung des Pferdes.

Memorygurt

Ein Memorygurt besteht aus einem Material, was sich dem Körper des Pferdes optimal anpasst. Durch den weichen Memoryschaum passt sich der Gurt an jede Unebenheit (sogenannte Beulen) des Körpers an und verteilt so den Druck vom Memorygurt gleichmäßiger und angenehmer für das Pferd.

Klimatexgurt

Der Klimatexgurt ist ideal dafür geeignet, wenn der Reiter starken Hitzestau unterm Gurt vermeiden möchte. Das Material Klimatex ist besonders atmungsaktiv und dünn, sodass auch bei höheren Temperaturen eine gewisse Atmungsaktivität bestehen bleibt. Durch überkreuzte Nylonbänder wird zum einen der Druck deutlich besser verteilt und zum anderen der Klimatexgurt Stabilität gewährt.

Neoprengurt

Der gute traditionelle Neoprengurt! Ein unglaublich pflegeleichter Sattelgurt, der für alles eine Anwendung findet. Er ist weich, er passt sich der Bewegung des Pferdes an und er ist waschbar bei 30 Grad. Durch ein innenliegendes Nylonband wird der Neoprengurt verstärkt und bleibt formstabil. Mit einem zusätzlichen D-Ring der Mitte sind auch Vorderzeuge und Hilfszügel möglich zum Anbringen.

Stollenschutz

Ein Stollengurt ist der optimale Schutz vor Stollenschlägen gegen den Bauch. Durch die große Brustplatte wird der Bauch des Pferdes geschützt. Einige Pferde haben beim Springen oder bei der Vielseitigkeit Stollen an den Hufeisen, um auch bei unterschiedlichen Böden festen Halt zu haben. Beim Sprung besteht jedoch die Möglichkeit, dass die Pferde ihre Vorderbeine so stark an den Bauch ziehen, dass die Stollen den Bauch verletzen können. Und hierfür gibt es Stollengurte, die mit einer starken Kunststoffplatte versehen sind.