Speed Air
Speed Air

GPA Speed Air 2x

Ein GPA Helm gehört zu den sichersten Reithelmen, die zurzeit auf dem internationalen Markt der Reiterei zu finden ist. Dabei ist ein Speed Air nicht nur sicher sondern unglaublich angenehm zu tragen und gibt eine wunderbare Atmungsaktivität.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

Speed Air 2x

Der Speed Air 2x gehört zu dem beliebtesten Helm von GPA. Dabei hat er eine enorme Luftdurchlässigkeit mit zwei großen Gitterfrontzügen. So kann kein Hitzestau entstehen und auch bei starker Anstrengung bewahrt der Reiter einen kühlen Kopf. Der Speed Air 2x ist ein Ausnahmereithelm. Er verspricht alles was man von einem Helm erwartet: beste Sicherheit, Tragekomfort und totale Atmungsaktivität.

Die Sicherheit der GPA Helme

Jeder GPA Helm besteht aus 3 verschiedenen Schalen. Die Außenschale besteht aus einer Thermo-Composite Schale, die die erste große Wucht eines Sturzes auf sich nimmt. Die wichtigste Schicht ist die sogenannte EPS Innenschale, auch genannt expandierendes Polystyrol. Bei einem Sturz arbeitet die Innenschale wie folgt; Durch den starken Aufprall wird die Kraft des Stoßes absorbiert, indem der Helm nachfedert und die Wucht des Unfalls minimiert. Das ist wie bei guten Autos. Durch den Aufprall bei einem Unfall entsteht eine Knautschzone, wo das Auto wie eine Feder den Aufprall abfängt und somit der Fahrer deutlich weniger von der Kraft des Unfalls zu spüren bekommt. Natürlich muss man bedenken, dass nach jedem starken Sturz auf dem Kopf ein GPA-Reithelm kaputt gehen kann (und sogar sollte, d.h. der Sturz wurde minimiert). Auch wenn der Riss nicht sichtbar zu sehen ist, sollte der Helm durch gecheckt werden.

Die letzte Schicht eines GPA Helmes sind die Polsterungen. Diese Polster geben die optimale Passform wieder. Dadurch, dass diese Helme keine Verstell Möglichkeit haben, gibt es sehr viele verschiedene Schalengrößen. Die Polsterungen können entfernt werden und bei 30 Grad sehr gut gewaschen werden.

Die Bedeutung von 2x

Viele, die GPA schon kennen fragen sich immer, was das „2x“ hinter vielen Helmen bedeutet. Früher wurden die GPA Helme durch einen Riemen unterm Kinn befestigt, die an drei Punkten mit dem Helm verbunden war. Um hier aber mehr Sicherheit bieten zu können, wurde ein neuer Riemen entwickelt. Hier ist der Riemen selbst aus Nylon mit weichem Leder umwickelt. Er ist deutlich robuster und stabiler als vorher. Darüber hinaus ist er an 5 Stellen am Reithelm befestigt. Das hat einen einfachen Grund; stolpert ein Pferd mal oder wird der Reiter wegen einem anderen Grund mit dem Kopf auf den Pferdehals geworfen, fällt der Reiter mit der Stirn zuerst auf den Pferdehals. Mit dem 5-Punkt Riemen wird dafür gesorgt, dass der Helm an seiner Position bleibt und nicht durch die Wucht nach hinten gezogen wird. Die Riemen sitzen strammer am Kopf des Reiters, sind trotz allem deutlich bequemer und geben eine exzellente Passform.